Ihr Ansprechpartner aus NRW!

Ghosthunter NRWup, die Geisterjäger aus NRW und RLP untersuchen paranormale Phänomene

Kontaktanfragen unter: Ghosthunter-NRWup@web.de / 0176 382 911 78

Besuchen Sie auch unsere informative Homepage! Ghosthunter-NRWup

Sonntag, 28. August 2011

PU auf der Burg Satzvey 27./28.08.2011


Zu Gast bei Graf und Gräfin Beissel auf Burg Satzvey

Wir waren am 27.08.2011 auf PU auf Burg Satzvey.
Spezialgast war unser Freund Roland Bachofner (Medium)
Begleitet wurden wir von Frank Zymny vom WDR und Erika Krüger von Bild der Frau/ Frau von heute

Frau Gräfin Beissel erzählte uns folgende Vorkommnisse:

Als der alte Herr Graf (Großvater des jetzigen Grafen) im sterben lag ging die Köchen im Treppenhaus der Bediensteten die Stufen hoch, als sie oberhalb der Treppe den Grafen stehen sah
sagte sie: „Herr Graf Sie müssen doch im Bett liegen was machen Sie hier“?
Der Graf verschwand und als sie in dem Zimmer des Grafen nachschaute war er gestorben.

Die Gräfin saß einmal mit ihrer Freundin in der Küche. Die Kinder waren noch sehr klein und schliefen bereits. Der Graf war auf einem Meeting und wurde gegen 23Uhr erwartet.
Um 22Uhr knallte die Türe im Hausflur zu und man hörte schwere Männerschritte.
Die Gräfin und ihre Freundin sagten gleichzeitig: „Oh da ist er aber schon früh zurück“!
Da die Gräfin ihrem Mann kurz Bescheid geben wollte das sie und ihre Freundin in der Küche sitzen ging sie auch in den Flur und in die Privaträume doch alle Zimmer und Gänge waren dunkel und niemand war zu sehen. Gegen 23Uhr kam der Graf wie angekündigt dann nach Hause.

Auch einige Babysitter hörten des nachts schwere Männerschritte wenn sie alleine in der Burg waren.
Die Tochter der Gräfin sah vor einigen Jahren vor ihr eine schwarze Gestalt die Treppen hinauf gehen. Auch dessen Freundin hatte diese Gestalt gesehen und beiden liefen vor Schreck aus der Burg. Später sah sie diese Gestalt noch einmal im WC.

Im unteren Esszimmer kommt es heute noch vor das sich eine Angestellt beobachtet fühlt.

Wir werden über die PU ausführlich berichten, nachdem der TV-Bericht im WDR ausgetrahlt wurde.


Keine Kommentare:

Kommentar posten