Ihr Ansprechpartner aus NRW!

Ghosthunter NRWup, die Geisterjäger aus NRW und RLP untersuchen paranormale Phänomene

Kontaktanfragen unter: Ghosthunter-NRWup@web.de / 0176 382 911 78

Besuchen Sie auch unsere informative Homepage! Ghosthunter-NRWup

Sonntag, 31. Januar 2016

Zwischeninfo Untersuchung vom 30-01-2016

Unsere Team-Mitglieder, welche gestern eine paranormale Untersuchung durchführten, berichteten uns von auf dem Heimweg, dass es zu einigen Vorkommnissen kam und wir sind gespannt auf die Auswertung!

Eine zweite Folgeuntersuchung wird evtl. sogar notwendig werden....

Eure authentischen Ghosthunter / Geisterjäger aus NRW  von Ghosthunter-NRWup & RLP mit Sitz in Wuppertal

Samstag, 9. Januar 2016

Januar-News von G.U.P.P. - Ghosthunter-NRWup & RLP

Derzeit laufen unsere entscheidenden Planungen für zwei paranormale Untersuchungen diesen Monat. Darunter eine Untersuchung in einer Privatwohnung in Wuppertal und einer öffentlichen Location in Rheinland-Pfalz.
Mehr dazu, wenn die Tage gekommen sind:-)

G.U.P.P. - Ghosthunter-NRWup & RLP
die authentischen Geisterjäger / Ghosthunter aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Homepage: GH-NRWup & RLP
YoutTube:  Kanal GhosthunterNRWup
Facebook: Link zur Seite

Freitag, 8. Januar 2016

Tom's Kolumne: Salz im Wasserglas oder reicht Nordseewasser zu Hause?



Immer wieder kann man lesen, wie Menschen, die von paranormalen Vorkommnissen in ihren Wohnungen berichten, ihnen mittlerweile das berüchtigte Salz im Wasserglas anempfohlen wird.

Bei manchen Lesern bilden sich nun sicherlich gedankliche Fragezeichen. Es ist aber wirklich so, dass zur „Bereinigung“ von Räumlichkeiten Salz anempfohlen wird und dabei ist erstaunlich, wie sehr manche davon überzeugt sind und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten, die man schon im schulischen Chemieuntersucht beigebracht bekommt, einfach ablehnen.

Also mal zur Aufklärung:

Man soll ein Glas nehmen, zu 2/3 mit Wasser füllen und einen Esslöffel Salz hinzugeben. In jede Zimmerecke soll ein solch präpariertes Glas gestellt werden. Nach mehreren Tagen würde man dann sehen, ob man positive oder negative Energien in dem Zimmer hat. Bei negativen Energien würden diese zugleich von dem Salz gebunden und können dann hinterher entsorgt werden, wobei man Hautkontakt mit dem mit negativer Energie beladenem Salz vermeiden sollte, da ansonsten das Ritual wiederholt werden muss. Ob positive oder negative Energie vorhanden ist würde man wie folgt erkennen:

Positive Energie         Das Salz breitet sich auf dem Boden aus
Negative Energie       Das Salz wandert am Glas hoch

Ich habe es selber auch mal ausgetestet und die Gläser waren wunderbar mit Salzkristallen hinterher überzogen. Nur hatte man nicht das Gefühl, dass vorher „negative Energien“ oder gar negative Geister in unserer Wohnung wären. Auch mein persönlicher „Dämon“ (Milka-Schokolade) war auch hinterher noch vorhanden.

Nun kommen wir aber mal zur rationalen Komponente und dem ABER:

Diese ganze Geschichte mit dem Salz im Wasserglas zur Reinigung von Wohnungen ist ein sehr einfach gestricktes Ritual; aber kann man es Ritual nennen? Ich denke schon oder? Naja jedenfalls werfen doch die Grundkomponenten schon mehr Fragezeichen als alles andere auf. Es beginnt schon mal damit:

-           welche Art Glas? Wirklich aus Glas oder aus Kristall, Plastik? Glattes oder geriffeltes Material? Wie groß muss das Glas sein (also inhaltsmäßig)?
-           welches Wasser? Stilles oder mit wenig oder viel Kohlensäure? Leitungswasser? Wenn ja, gefiltertes, ungefiltertes, abgestandenes, frisches? Welchen Härtegrad darf das Wasser haben?
-           welches Salz? Kochsalz? Jodiertes? Meersalz? Wenn ja, von der Atlantikküste oder Rotes Meer-Salz?

Die Frage nach der Größe des Glases ist bedeutsam, denn es macht schon einen Unterschied, ob man ein Wasserglas mit 300 ml oder einem Maßkrug mit 1500 ml nimmt, beide mit 2/3 Wasser befüllt und einen Esslöffel Salz dazugibt. Denn die Verhältnismäßigkeit stimmt dann ja nicht.
Im weiteren Verlauf des Rituals geht es noch weiter mit Fragezeichen:

-           Raumtemperatur?
-           Laufzeit des Rituals?
-           Sonneneinstrahlung ja / nein?

Wie jeder wissen sollte, ist Salz wasserlöslich (die meisten) und von daher können „positive Energien“ gar nicht festgestellt werden, denn Salz kann sich dann nicht auf dem Boden eines mit Wasser befüllten Glases ausbreiten und kristallisieren. Dagegen wird Salz immer am Glas hochwandern und kristallisieren, ergo hat man nach Auffassung der „Salz im Wasserglas-Ritualisten“ somit den Beweis für negative Energien. Aber wie kann es ein Beweis sein, wenn Salz immer oberhalb der Wasseroberfläche an festem Material Kristalle bildet? Wenn es also immer zu einem solchen naturwissenschaftlichen Prozess kommt.... torpediert sich das Ritual doch selber und sollte aufzeigen, dass es kein echtes Ritual, sondern mehr eine mit Hoffnungen besetzte „Freizeitbeschäftigung“ ist.

Wenn man davon überzeugt ist, dass es hilft, dann kann es „helfen“, aber lediglich mental als Placeboeffekt. 

Euer Tom von Ghosthunter-NRWup & RLP, 
dem Ghosthunter / Geisterjäger Team aus NRW und RLP